Von Verwaltung über den Tisch gezogen!
29. Oktober 2021
Depressiv und auf der Strasse?
29. Oktober 2021

Ein Messie fliegt auf!

Niemand wusste etwas davon. Ich wohne allein mit meinen vier Katzen in einer 2-Zimmer-Wohnung in einem Block. Die Küche ist klein. Doch der Katzenbaum muss sein. Besuch empfange ich nur in der Küche. Doch als die Verwaltung uns informiert, dass im kommenden Monat neue Fenster in meiner Wohnung montiert werden, bin ich geschockt! Meine beiden Zimmer sind vollgestopft: viele noch ungeöffnete Bücher, Berge von Kleidern, Socken im Multipack. Ich bin ein Sammler. Oder negativ ausgedrückt ein Messie. Als Verdingkind musste ich auf viel verzichten. Irgendwie kann ich heute nicht aufhören viel zu viel einzukaufen. In einem Monat kommen die Schreiner. Doch sie werden keine Chance haben, zu den Fenstern zu gelangen. Alles ist bis oben vollgestopft.

Was mache ich bloss?

Wie ging es weiter?

Ein Sozialarbeiter, der diesen älteren Herren immer wieder besucht, erfährt von seiner Not. Zusammen mit dem Sozialdienst, der Spitex und einer Brockenstube, wird die Wohnung geräumt und die Ware in ein Zwischenlager gebracht. Vieles wird dabei gleich entsorgt. Der Mann lässt sich gerne helfen und kann nach einer Woche in eine frisch gestrichene Wohnung mit neuen Fenstern einziehen. Er lebt weiterhin zufrieden in seinem Heim.

hoffnung-geben